Ausbildung zum Verwaltungswirt/in (m/w/d) im Beamtenverhältnis

  • Ausbildung
  • Garbsen
  • Veröffentlicht vor 1 Monat
  • 30. September 2022

Stadt Garbsen

Stadt Garbsen Stadtverwaltung

Die Stadt Garbsen bietet zum 1. August 2023 einen Ausbildungsplatz als

Verwaltungswirt/in (m/w/d) im Beamtenverhältnis

Die Ausbildung wird im Rahmen eines sogenannten Vorbereitungsdienstes abgeleistet, der zwei Jahre dauert. Der Vorbereitungsdienst beinhaltet einen Grund- und Abschlusslehrgang am Niedersächsischen Studieninstitut in Hannover. Außerdem ist eine zwölfmonatige berufspraktische Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung Garbsen abzuleisten. Während des Vorbereitungsdienstes befindest Du Dich in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf, das nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsdienstes automatisch endet. Zudem trägst Du die Dienstbezeichnung „Stadtsekretär-Anwärterin“ oder „Stadtsekretär-Anwärter“. Die bestandene Laufbahnprüfung berechtigt Dich dazu, die Berufsbezeichnung “Verwaltungswirtin“ beziehungsweise „Verwaltungswirt“ zu führen und gleichzeitig wird Dir die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1, Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals mittlerer allgemeiner Verwaltungsdienst), verliehen. Damit hast Du im Anschluss die Grundlage, um in das Beamtenverhältnis auf Probe berufen werden zu können, woran sich in der Regel ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit anschließt.

Weitere Informationen zum Ablauf der Ausbildung und zu den theoretischen Lerninhalten findest Du unter www.nsi-hsvn.de.

Ausbildungsinhalte

 Die praktische Ausbildung ist darauf gerichtet, Fertigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln, die für die Erledigung laufender Verwaltungsarbeiten notwendig sind. Du wirst hierbei auch mit den zu beachtenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften bekannt gemacht sowie mit deren Anwendungen und den Schriftwechseln. Deine Tätigkeiten sind in der Praxis breit gefächert. Daher findet die praktische Ausbildung in verschiedenen Fachbereichen und Abteilungen der Stadt Garbsen statt.

Beispielhafte Tätigkeiten sind:

  • Bürger- und kundenorientiertes Arbeiten nach den Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit
  • Das Planen und Organisieren von Arbeitsprozessen
  • Das Bearbeiten von Vorgängen mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationssysteme
  • Das Erheben, Verarbeiten und Auswerten von Daten, das Ermitteln von Sachverhalten und Anwenden von Rechtsvorschriften
  • Das Bearbeiten von Personalangelegenheiten und Berechnen von Entgelten
  • Das Mitwirken bei der Erstellung und Ausführung von Haushalts- und Wirtschaftsplänen und Bearbeiten von Zahlungsvorgängen
  • Das Übernehmen von Aufgaben im betrieblichen Rechnungswesen und vieles mehr

Einstellungsvoraussetzung

 Mindestens ein Realschulabschluss beziehungsweise ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand.

Daneben musst Du noch weitere Voraussetzungen erfüllen, um in das Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen werden zu können. So musst Du zum Beispiel die deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (Island, Liechtenstein und Norwegen) oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben (zum Beispiel die Schweiz) besitzen. Auch darfst Du das 40. Lebensjahr, als schwerbehinderter Mensch das 45. Lebensjahr, noch nicht vollendet haben.

Auswahlverfahren

Die in der Vorauswahl ausgewählten Bewerbenden müssen einen Einstellungstest absolvieren. Es handelt sich dabei um ein mehrstufiges Auswahlverfahren, das von der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen e.V. begleitet wird. In dem schriftlichen Eignungstest muss ein Ergebnis von mindestens 99 Punkten erreicht werden, um im Verfahren weiterhin berücksichtigt werden zu können. Unter www.dgp.de kannst Du unter Downloads eine Informationsbroschüre für Bewerbende abrufen.

Ausbildungsvergütung

Du erhältst Anwärterbezüge in der für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, festgelegten Höhe von zurzeit 1.209,04 € brutto. Zudem wird im Krankheitsfall eine Beihilfe (üblicherweise 50 % der beihilfefähigen Aufwendungen) gewährt; die übrigen 50 % sind durch den Abschluss einer privaten Krankenversicherung abzudecken.

Bereichere unser buntes Kollegium

Die Stadt Garbsen strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt unserer Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von männlichen, weiblichen und divers geschlechtlichen Menschen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion bzw. Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Wir schätzen die interkulturelle Kompetenz unserer Beschäftigten und pflegen ein offenes Arbeitsklima, das frei von Vorurteilen ist. Chancengleichheit wird für alle Bewerbende gewährleistet.

Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Dein Kontakt

Für Fragen und Informationen zu der Ausbildungsstelle steht Dir Frau Faber unter der Telefonnummer 05131 707-511 zur Verfügung.

Deine aussagekräftige Bewerbung sendest Du uns bitte bis zum 30. September 2022 ausschließlich online auf www.garbsen.de/karriere.

(Stellenausschreibung aufrufen und die Schaltfläche „Jetzt bewerben“ nutzen)

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.garbsen.de.


Bewirb dich mit deinem Online Lebenslauf und sende deinen Lebenslauf direkt an den Arbeitgeber. Für diese Funktion musst du registriert sein.

Ort des Jobs